Onepage
11. Februar

Worauf es bei einer Landingpage für Unternehmen ankommt (und worauf nicht)

Landingpage - eines der wichtigsten Instrumente im Online-Marketing. Es existieren viele Mythen rund um Landingpages und heute werden wir darüber sprechen, wie man das Wichtige vom Unwichtigen unterscheiden kann.
Worauf es bei einer Landingpage für Unternehmen ankommt (und worauf nicht)
Es gibt bereits über 6.000 Menschen, die Landingpages mithilfe unserer Software Onepage erstellt haben. In der Praxis sehen wir immer wieder, dass einige Seiten besser funktionieren als andere. Doch was macht eine gute Seite aus? Hilft ein helles und tolles Design, ein gut geschriebener Text oder doch eine gut durchdachte Seitenstruktur?
Alles zusammen.
Im Internet findet man eine Vielzahl von Artikeln, die über das Erstellen von Landingpages berichten. Dabei ist meistens nur eine Frage relevant: Gibt es etwas, worauf man bei der Gestaltung, den Texten und der Struktur besonders achten muss?
Ja.
Eine gute Landingpage zu erstellen ist einfacher, als du vielleicht denken magst. Wir haben eine Sammlung von Tipps für all diejenigen zusammengestellt, die bereits Erfahrungen mit der Erstellung solcher Seiten gemacht haben und tiefer in die Materie einsteigen möchten.
Erziele mehr Leads, höhere Konversionsraten oder verbessere das Design deiner Seiten.
Aber auch für Neueinsteiger ist dieses Thema von Nutzen.

Was ist eine Landing-page?

In Wikipedia findest du folgende Definition für den Begriff Landingpage: Es handelt sich um eine Seite, deren Hauptzweck darin besteht, Leads zu generieren. Dies ist jedoch nicht ganz richtig.
Wie der Name “Landingpage” bereits andeutet, handelt es sich um eine Seite, deren Hauptfunktion darin besteht, Traffic zu sammeln und zu verarbeiten, der aus verschiedenen Quellen stammt: Werbung, soziale Medien, E-Mail-Listen. Infolgedessen werden mit einer Landingpage Kontaktdaten erfasst oder direkt Verkäufe eingeleitet.
Die Art einer Landingpage hängt also vom Kontext ab. Einige Landingpages verkaufen vielleicht nicht direkt, sondern sind eher eine Art Vermittlungsebene, über die Traffic weitergeleitet werden soll.
Alle Arten von Landingpages haben jedoch ein gemeinsames Konzept: Sie müssen einen klaren, definierten Zweck erfüllen und dabei eine möglichst hohe Konversionsrate erzielen.
Eine Konvertierung kann eine Anfrage zur Besichtigung eines Hauses sein, wenn du in der Immobilienbranche tätig bist, eine Reservierung für einen Tisch in einem Restaurant oder eine direkte Online-Zahlung für ein Produkt, z. B. ein E-Book, für das du ein Zahlungssystem angeschlossen hast.
Da wir nun wissen, wie Landingpages funktionieren, ist es logisch, dass die Hauptaufgabe eines Unternehmens nach der Erstellung darin besteht, die Performance der Seite zu verbessern.
Verbesserung der Konversionsrate.
Du musst wissen, dass die meisten der im Internet verfügbaren Artikel zur Verbesserung der Konversion auf einer Landingpage aus den folgenden Gründen nicht auf reale Unternehmen anwendbar sind:
  • Du hast kein großes Team und keine Zeit zu verlieren. Die Ressourcen, um beispielsweise eine detaillierte Zielgruppenanalyse durchzuführen, einen aussagekräftigen USP und ein hochwertiges Seitendesign zu erstellen, sind häufig nicht gegeben, wenn du allein oder mit nur einem kleinen Team arbeitest.
  • Du benötigst einen großen Datensatz, z. B. groß angelegte A/B-Tests, bei denen du Tausende oder sogar Zehntausende von Leads sammeln musst, um Schlussfolgerungen darüber ziehen zu können, ob deine Hypothesen funktioniert haben oder nicht. Kleine Unternehmen verfügen einfach nicht über solche Ressourcen.
In diesem Artikel haben wir eine Reihe von Richtlinien für die Erstellung und Optimierung einer Landingpage zusammengestellt, die mit Sicherheit funktionieren werden und bereits für dich getestet wurden. Und das Wichtigste: Du kannst unsere Tipps ganz einfach selbst in der Praxis umsetzen.
(sowie das, was unserer Meinung nach keinen Einfluss darauf hat, aber du kannst diese Informationen trotzdem in tausend anderen Ratgebern im Internet finden)
Tipp. In diesem Artikel geht es nicht darum, wie man eine Landingpage von Grund auf erstellt. Diese Informationen findest du in unserem detaillierten Landingpages-Crashkurs auf Onepage.io. Mit dem Link zum Onepage Business-Paket erhältst du automatisch Zugang zum Kurs
Was unsere Erfahrung so einzigartig macht, ist die Sichtweise eines Teams, das Hunderte von eigenen Landingpages erstellt hat und jeden Tag Zehntausende von Seiten unserer Kunden beobachtet.
Fangen wir an.

Finde eine Zielgruppe für deine Seite

(was ihr Interesse weckt, weiter zu scrollen)
Es gibt kein Patentrezept dafür, die passende Zielgruppe zu finden und zu analysieren.

Frag deine Kunden

Ja, wähle einfach die Kunden aus, die dir am meisten gezahlt haben und mit denen du am angenehmsten arbeiten konntest.
Schaue dann auf ihren Facebook-/ LinkedIn- oder Instagram-Profilen nach, wie sie aussehen, was sie schreiben und welche Inhalte sie abonnieren. Ich bin sicher, dass du feststellen wirst, dass sie viele Gemeinsamkeiten haben. Genug, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was für Menschen sie sind.
Frag sie.
Um eine effektive Landingpage zu erstellen oder eine bestehende zu verbessern, musst du lediglich zwei Fragen beantworten:
  • Wie sehen diese Personen aus, was haben sie gemeinsam?
  • Warum haben sie gekauft bzw. werden sie weiterhin bei dir kaufen?
Wenn du gerade erst anfängst und noch keine Kunden hast, kannst du auf spezialisierten Websites nach Bewertungen deiner Konkurrenten suchen, das funktioniert genauso gut.

Wandel die Antworten deiner Kunden in einen für sie überzeugenden Text um

(um den Verkauf zu fördern und nicht zu erschweren)
Wenn wir zum Beispiel wissen, dass bei Onepage eine Kundenkategorie kleine Werbeagenturen sind, zeigen wir auf unserer Haupt-Landingpage die Funktionen, an denen sie interessiert sind, und verwenden dabei auch den entsprechenden professionellen Slang.
Auf diese Weise merken die Menschen in der Branche, dass wir die gleiche Sprache wie sie sprechen. Das führt dazu, dass sie das Produkt weiter kennenlernen wollen.

Beispiel Nr. 1

Wenn du zum Beispiel ein Notar bist (oder eine Landingpage für einen Notar erstellst), würdest du die Seite so strukturieren und die Texte so schreiben, wie das Publikum, das sich für notarielle Dienstleistungen interessiert, sie erwarten würde.
Um eine Entscheidung zu treffen, werden Interessenten wahrscheinlich folgende Informationen benötigen:
  • Wo ist dein Standort?
  • Über welche Erfahrung, Ausbildung und Zertifizierung verfügst du?
  • In welchen Rechtsgebieten bist du tätig?
  • Wie schnell bist du verfügbar?
  • Wie kann ich dich kontaktieren?
Diese Landingpage wurde von einem unserer großartigen Onepage-Kunden erstellt.
picture-02.png
Besonders gut gefällt uns das Zitat im ersten Abschnitt - Auf einer Landingpage für einen Fitnesstrainer würde es seltsam aussehen, bei einem Notar hingegen, der er als zuverlässige und gebildete Person angesehen wird, ist es absolut angemessen.

Beispiel Nr. 2

Wenn du Maschinen verkaufst, stellt in der Regel der zuständige Ingenieur oder Manager den ersten Kontakt mit dir her. Der Text sollte hier natürlich ebenfalls an die Denkweise dieser Zielgruppe angepasst werden.
Schauen wir uns ein Beispiel für eine Büroklimatisierung an, die so von einem unserer Kunden umgesetzt wurde.
picture-03.png
Um eine Entscheidung zu treffen, werden Interessenten wahrscheinlich folgende Informationen benötigen:
  • Vorhandensein der erforderlichen Zertifikate und Wirksamkeitsnachweise
  • Vorteile, die es rechtfertigen, alte Geräte langfristig durch neue zu ersetzen (Büros haben doch schon Klimaanlagen, oder?)
  • Noch mehr Vorteile
  • Social Proof in Form von Erfahrungsberichten, dass jemand das Gerät bereits benutzt hat und damit auch zufrieden ist
Ein wichtiges Kriterium sind die benutzten Fachausdrücke, Zertifikate und Details, die für das Publikum dieser Seite bei der Kaufentscheidung definitiv wichtig sind. Hervorragend!

Beispiel Nr. 3

Und ein außergewöhnliches Beispiel zeigt, wie die Online-Agentur "Fastlane Marketing" an die Erstellung einer Premium-Landingpage für ihre Kunden herangegangen ist. Dort haben sie ihre Kunden 12 Wochen lang begleitet.
picture-04.png
Da sich das Programm conversion.de an Unternehmen richtet, die bereits erste Schritte im Online-Marketing unternommen haben und nun ihre Ergebnisse verbessern wollen, war es für sie wichtig folgende Dinge auf ihrer Seite anzugeben:
  • Eine detaillierte Beschreibung des Arbeitsablaufs innerhalb des Programms
  • Erfahrungsberichte, die belegen, dass die Agentur Ergebnisse innerhalb von 12 Wochen garantieren kann
  • Das Gefühl, dass die Agentur die Sorgen und Nöte ihrer Zielgruppe versteht
Unsere Kunden haben hervorragende Arbeit bei der Erstellung von conversion.de geleistet.
Was wir aus dem ersten Teil mitnehmen können ist, dass es für die Erstellung oder Verbesserung einer Landingpage wichtig ist, seine Zielgruppe zu verstehen. Man muss einen Text mit entsprechenden Informationen formulieren, der für die Kaufentscheidung relevant ist.
Du kannst dir folgende einfache Regel merken: Vereinfachung für ein breites Publikum und Hinzufügen von Details für engeres und professionelleres Publikum.

Gliedere deine Texte in sinnvolle Abschnitte und ordne sie in der richtigen Reihenfolge an

(tu dies entsprechend unserem Rat)
Achte bei den Abschnitten auf deiner Seite nur auf zwei Aspekte: die optimale Seitenlänge und die Reihenfolge deiner Abschnitte. Für beides gibt es einfache Regeln, auf die wir gleich noch eingehen werden.

Die Reihenfolge der Blöcke

Die meisten Landingpages verwenden standardisierte Blöcke, auf denen Onepage aufbaut. Ein Block ist eine notwendige kleine Komponente, aus der deine Seite bestehen sollte.
Nach dem Grundsatz: ein Block = eine Botschaft, die du vermitteln willst
picture-06.png
Im Folgenden gehen wir auf die klassischen Blöcke und ihre Position auf einer Landingpage ein. Hier sind sie:
Das ist keine allgemeingültige Regel, aber wenn du unsere Ratschläge befolgst, wird es für dein Unternehmen auf jeden Fall funktionieren.
  • Hero-Section
  • "Über-uns"-Abschnitt
  • Block mit Aufforderungen zum Handeln
  • Block mit aufgelisteten Vorteilen
  • Block mit Erfahrungsberichten/ Testimonials
  • Block mit Beschreibung vom Produkt oder der Dienstleistung
Da wir bereits mit den Grundsätzen des Textens vertraut sind, wähle die Blöcke danach aus, ob sie für dein Produkt oder deine Dienstleistung (und dein Publikum) wichtig sind, und stelle sie so dar, wie es die jeweilige Situation erfordert.

Beispiel Nr. 1

Wenn du physische Waren verkaufst, wie z.B. Dropshipping auf Amazon, dann sind die obligatorischen Blöcke:
  • Ein Titel, mit einem guten Foto deines Produkts und einer entsprechenden Beschreibung
  • Vorteile, mit einzigartigen Produktmerkmalen
  • Testimonials mit Bewertungen von Personen, die dein Produkt bereits gekauft haben
  • Spezifikationen mit zusätzlichen Angaben zum Produkt
Du wirst wahrscheinlich keinen extra Block mit der Vorstellung deines Teams oder einer kurzen Beschreibung deines Unternehmens brauchen, da dies in diesem Fall für einen Seitenbesucher nicht der Schlüssel zur Kaufentscheidung oder zum Ausfüllen eines Formulars ist.

Beispiel Nr. 2

picture-07.png
Wenn du in der Softwarebranche tätig bist und ein IT-Produkt entwickelt hast, dann benötigst du höchstwahrscheinlich:
  • Einen Titel mit einer Illustration oder einem Screenshot deiner Software
  • Vorteile und Funktionalitäten
  • Preispläne mit monatlichen, jährlichen oder einmaligen Abonnementgebühren
  • Call-to-Action mit einem Erfassungsformular für eine Demoversion oder Registrierung
Beginne unbedingt mit dem Titelblatt. Die Kopfzeile und das Design sind dafür verantwortlich, dass der Besucher auf der Seite "hängen bleibt" und weiter scrollt. Es ist sogar so wichtig, dass wir in unserem Landingpage-Crashkurs ein eigenes Video nur der Erstellung einer Hero-Abschnittes gewidmet haben.

Optimale Seitenlänge

Bei der Wahl der Seitenlänge achten wir darauf, dass sie für die Konvertierung ausreicht, d. h. sie hängt normalerweise von der Story ab, die du mit deinem Text erzählen willst.
Um die Entscheidung zu erleichtern, empfehlen wir dir, Folgendes zu beachten: Halte die Seite im Allgemeinen umso länger, je mehr "schwere" Handlungen du vom Nutzer verlangst.
Erklärung anhand eines Beispiels für eine Webanwendung
Wenn ein IT-Unternehmen (aus dem obigen Beispiel) wollte, dass die Besucher sich erst für einen kostenlosen Anruf anmelden müssen, anstatt sich direkt anzumelden, bevor sie die Anwendung testen können, müsste diese Seite mehrmals verlängert werden.
Die ganze Geschichte, die uns die Landingpage erzählt, müsste viel überzeugender und folglich länger sein, damit ein Besucher die Entscheidung trifft, vorher erst mit einem persönlichen Ansprechpartner zu sprechen.
Dies gilt nicht für große und bekannte Marken, aber sehr wohl für KMU, das diese noch nicht sehr bekannt sind

Beispiel Nr. 1

Hier ist zum Beispiel die Seite unseres Webinars, das wir im Jahr 2021 veranstaltet haben. Damit ein Besucher uns seinen Namen und seine E-Mail-Adresse als Gegenleistung für die kostenlose Teilnahme überlässt, konnten wir alle erforderlichen Informationen in nur drei Abschnitten unterbringen.
Die Seite ist kurz und funktioniert perfekt
picture-08.png

Beispiel Nr. 2

Und hier ist die erste Seite eines Funnels von einem klassischen (aber sehr talentierten) amerikanischen Marketer. Er verlangt vorab bereits eine Online-Zahlung von 23 US-Dollar für ein Hardcover-Buch von seinen Seitenbesuchern.
picture-09.png
Die Seite ist unverschämt lang, aber wir gehen davon aus, dass sie für eine höchst mögliche Konvertierung zum Kauf dieses Buches optimiert wurde.

Halte das Design deiner Seite einfach. Dann verbesser es.

Zum Schluss kommen wir zum Design. Diesem Aspekt der Seitenerstellung wird in der Regel die meiste Aufmerksamkeit gewidmet. Allerdings wird die Leistung deiner Landingpage dadurch leider oft nicht dramatisch verbessert.
Wenn wir über Design sprechen, dann reden wir über Farben, Schriftarten, hübsche Bilder und Grafiken.
Wir, das Onepage-Team, haben eine Leidenschaft für Design. Bei uns arbeiten Designer mit mehr als 15 Jahren Erfahrung und einige Komponenten unserer Software wurden über Monate lang hinweg entwickelt, aber wir sind auch Realisten.
Es empfiehlt sich, die einfache Erkenntnis zu akzeptieren, dass ein sehr ansprechendes Design nur dann zu Umsätzen führt, wenn ein großes Team hart daran arbeitet. Die meisten Unternehmen und Agenturen verschlechtern ihre Konversionsraten nur, indem sie zu viele Designtricks auf ihrer Seite anwenden.
Was genau bei der Gestaltung deiner Seite für die Konversion irrelevant ist:
  • Animationen und Effekte wie Parallaxe
  • Farben der Schaltflächen entsprechend für den "Prototypen" des Clients auswählen
  • Verwendung von mehr als 2 Schriftarten auf der Seite
  • Die Größe von CTA-Buttons, wenn sie bereits gut sichtbar sind
  • Farbgebung und die Verwendung von Farbverläufen sowie Vektorillustrationen
Dir mag eine ansprechend gestaltete Seite gefallen, aber das ändert trotzdem nichts an den eben genannten Tatsachen.

Einfache, wichtige Aspekte der Seitengestaltung

Es stellt sich also die Frage. Wie kannst du dein Landingpage-Design effektiv gestalten und die Konversionsrate deiner Seite wirklich verbessern? So sehr, dass es sinnvoll ist, seine Zeit in dieses Thema zu investieren.

Regel Nr. 1. Behandle das Design so, als wäre es dein Text

Es mag dich vielleicht überraschen, aber wenn du einen sehr überzeugenden Text (z. B. in Word auf weißem Hintergrund) veröffentlichst und ein paar auffällige Schaltflächen hinzufügst, ist die Wirkung einer solchen Seite in etwa die gleiche, wie wenn du ein paar Stunden mehr in ein aufwendiges Design investiert hättest.
Es reicht aus, sicherzustellen, dass:
  • Die Überschrift von der Zwischenüberschrift und dem Text in Kleinbuchstaben unterschieden werden kann
  • Die Größe des kleingeschriebenen Textes gut lesbar ist
  • Nicht mehr als 2 (maximal 3) verschiedene Schriftarten verwendet werden
In Onepage haben wir die optimalen Schriftgrößen zum Lesen bereits vordefiniert, sodass du sie mit einem einzigen Klick auswählen kannst. Bei anderen Software-Lösungen musst du die Schriftgröße selbst bestimmen.
picture-11.png
Die genannten Tipps gelten auch, wenn du einfach nur ein Textdokument in Word richtig formatieren willst, bevor du es an deine Kollegen schickst.

Regel Nr. 2. Investiere in gute Bilder

Gute, professionell aufgenommene Fotos haben einen großen Einfluss auf die Konversionsrate. Ganz gleich, ob du Produkte verkaufst, Dienstleistungen vermarktest oder ein Restaurant betreibst - eine gute Landingpage braucht nur eine überzeugende Geschichte, gute Texte und tolle Bilder.
Wenn ein Besucher deine Seite ansieht, baust du eine Beziehung zu ihm auf. Je besser (und echter) dein Content ist, desto glaubwürdiger ist auch deine Seite.
Das führt zu mehr Konvertierungen.
Nein, wir wollen damit nicht sagen, dass Stockfotos überhaupt nicht funktionieren, aber qualitativ hochwertige und echte Bilder oder Videos funktionieren einfach besser.
Aus unserer langjährigen Erfahrung sind wir sehr gut damit vertraut, wenn ein Kunde eine Reihe von Medien mit schlechter Qualität verwendet und die Seite dann mit Grafiken übermalen muss, um dies zu kompensieren.
Aber wenn du ein hochauflösendes Foto oder Video hast, benutze es einfach. So einfach ist das. Genau wie in den folgenden Beispielen.
picture-13.png
picture-15.png
picture-16.png

Resümee

Wenn du daran arbeitest, deine Landingpage zu verbessern, konzentriere dich auf das Wichtigste: die Umwandlung von bloßen Seitenbesuchern in Leads.
Deine Konversionsrate hängt neben der Art des Traffics, der Markenbekanntheit und des Angebots auch von diesen Faktoren ab:
  • Wird das Interesse der Besucher geweckt?
  • Findet der Inhalt deiner Seite bei deinem Publikum Anklang?
  • Ist dein Angebot für sie attraktiv?
  • Werden sie die von dir gewünschten Maßnahmen ergreifen?
Du kannst deine Landingpage verbessern, indem du Schritt für Schritt an der Geschichte, der Struktur und dem Design deiner Seite arbeitest und dabei die Beispiele aus diesem Artikel befolgst. Wir hoffen, dass du unsere Inhalte nützlich findest, denn auf genau dieser Grundlage bauen wir auch Onepage auf.
picture-17.png
Probiere es am besten selbst aus und erstelle deine erste Landingpage mit Onepage. Mit unserer Software kannst du einfach, schnell und vor allem kostenlos eine eigene Seite erstellen. Folge einfach dem Link, um dich anzumelden und vielleicht sogar schon heute deine erste Landingpage zu veröffentlichen!
Starte kostenlos mit Onepage. Es ist schnell und macht Spaß
Erstelle deinen kostenlosen Account
Onepage ist kostenlos. Es handelt sich nicht um eine Testversion. Keine Kreditkarte erforderlich.