Onepage
Onepage
May 30

In nur 5 einfachen Schritten großartige Freebies erstellen

So erstellst du tolle und erfolgreiche Freebies, mit denen du mehr Kunden für deine Seite gewinnen kannst!
In nur 5 einfachen Schritten großartige Freebies erstellen

In nur 5 einfachen Schritten großartige Freebies erstellen

Mehr Kunden durch Freebies
Freebies sind ein profitables Online-Marketing-Instrument. Unternehmer nutzen sie, um schnell und einfach neue Leads zu generieren. Bei einem Freebie handelt es sich um ein (digitales) Werbegeschenk. Als Unternehmer bietest du kostenlos eine Probe deines Produktes an und erhältst im Gegenzug die E-Mail-Adresse.
Und wie man bekanntlich weiß, werden Gratisartikel vom Konsumenten gerne angenommen.
Die Idee ist dabei keineswegs neu. Viele werden zum Beispiel gratis Essensproben kennen, wie sie in Supermärkten oder beim Bäcker angeboten werden.
Warum Freebies wichtig für deine Website sind
Stell dir dafür folgendes Szenario vor: Du betreibst ein Geschäft in toller Innenstadtlage, täglich kommen viele Kunden vorbei und schauen sich aufmerksam deine Produkte an. Du nimmst wahr, dass sie an deinen Produkten interessiert sind - doch du stehst einfach da und machst gar nichts. Die potenziellen Kunden verlassen dein Geschäft wieder, OHNE etwas gekauft zu haben. Deine Chance auf einen Verkauf ist damit vorbei. Genau das passiert auf deiner Website, wenn du kein Freebie anbietest.
Kunden besuchen deine Website, haben grundsätzlich Interesse, aber du bietest ihnen nicht genügend Gründe an zu bleiben und schlussendlich zu kaufen. Genau hier greift die Funktion eines Freebies. Das kostenlose Werbegeschenk bringt deine Website-Besucher dazu, dir im Gegenzug für das Geschenk ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Anschließend hast du die Chance mit einem gelungenen E-Mail-Marketing diese Leads als Kunden gewinnen.
Ebenfalls stärkst du durch ein Freebie das Vertrauen zu deinen Kunden. Nach dem Motto “du kannst gratis mein Produkt testen und dich selbst von der Qualität überzeugen”. Dieses Prinzip sorgt außerdem dafür, dass Kunden gewillt sind, deine Produkte zu einem späteren Zeitpunkt zum vollen Preis zu kaufen.
In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du tolle Freebies erstellst und dadurch neue Leads für deine Seite gewinnst.

1. Zielgruppe definieren

Zielgruppe menschen .png
Wenn du schon mehrere unserer Blogartikel gelesen hast, wirst du wahrscheinlich bereits wissen, wie wichtig dieser Schritt ist. Und ja, es ist notwendig, vor jeder Marketingaktion die Zielgruppe zu definieren. So auch, bevor du ein Freebie für deine Seite erstellen möchtest.
Überlege dir, wer deine Zielgruppe ist. Wie sieht dein typischer Seitenbesucher aus? Welche Bedürfnisse hat er? Wieso könnte für ihn ein Freebie relevant sein? Was sind seine Schmerzen und Wünsche?
Wenn du eine genaue Zielgruppenanalyse erstellt hast, kannst du anschließend viel besser definieren, welche Freebies du ihnen anbieten solltest. Die Analyse ist also maßgeblich mitverantwortlich für den Erfolg der Aktion.
Ein Freebie muss nicht alle Probleme deiner Zielgruppe lösen, sondern nur das am relevanteste/ dringendste Problem. Du hast natürlich die Möglichkeit, mehrere Freebies zu erstellen, die unterschiedliche Probleme lösen.

2. Freebie-Format festlegen

Freebie Ideen.png
Die gute Nachricht vorweg: Grundsätzlich kannst du frei entscheiden, welche Art von Freebies du anbieten möchtest. Es gibt hier kein “richtig” oder “falsch”.
Welches Format ist das Richtige für deine Kunden?
Bei der Entscheidung kann dir nun deine Zielgruppenanalyse weiterhelfen.
Hier ein kleines Beispiel: Deine Zielgruppe besteht hauptsächlich aus Müttern, die nebenberuflich ein Business gründen wollen. Für sie wäre ein zeitaufwendiges und langes Lernvideo nicht die beste Idee. Stattdessen wäre ein gratis Podcast oder ein kurzes Kennenlerngespräch wahrscheinlich besser für sie.
Ein anderer Ansatz besteht darin, dass du nach deinen eigenen Talenten gehst. Du kannst gut schreiben? Dann wäre ein E-Book oder eine zum Thema passende Checkliste sicher eine tolle Idee. Freebies sollten Spaß machen und einen Mehrwert bieten. Wenn du bei der Erstellung bereits Spaß hast und mit Leidenschaft dabei bist, werden deine Kunden das wahrnehmen.

15 Freebie-Ideen:

1. Template: Gestalte eine Vorlage für eine Seite, Social-Media-Post oder eine Grafik.
2. Anleitung: Anleitungen kannst du zu jedem Thema schreiben. Zum Beispiel eine Anleitung, um eine großartige Landingpage auf Onepage zu erstellen.
3. Lernvideo: In einem Lernvideo kannst du ausführlich auf ein Thema deiner Wahl eingehen.
4. Audio-Datei: Für alle, die lieber hören, statt zu lesen ist eine Audio-Datei eine tolle Lösung.
5. Podcast: Podcasts sind derzeit im Trend. Du kannst dort auf alle Themen eingehen, die dir wichtig sind.
6. Quiz: Erstelle ein Quiz und biete deinen Kunden damit einen großen Mehrwert. Zum Beispiel ein Quiz zum Thema “Business-Analyse”. Passende Vorlagen findest du auf Onepage.
7. Webinar: Webinare finden zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt statt. Du kannst sie nutzen, um für deine Produkte/Dienstleistung zu werben.
8. E-Book: Gratis Bücher sind eine tolle Möglichkeit, um Fachwissen zu einem bestimmten Thema mit deiner Community zu teilen. Alternativ kannst du auch nur ein Kapitel gratis als Freebie-Ausschnitt anbieten.
9. Challenge: Bei einer Challenge kannst du deine Zielgruppe an dich binden. Fordere deine Follower z.B. auf sich 30-Tage gesund zu ernähren.
10. Gutschein/Rabatt: Gib deinen Kunden Rabatt auf deine Produkte oder stelle ein Gutschein für deine Dienstleistung aus.
11. Gewinnspiel: Verlose dein Produkt auf deiner Seite oder deinen Social-Media-Kanälen.
12. Checkliste: Wenn du Business-Coach bist, kannst du zum Beispiel eine Checkliste bereitstellen, was man alles braucht, um ein eigenes Business zu gründen.
13. Aufzeichnungen: Biete kostenlose Aufzeichnungen deiner Webinare oder Kurse an.
14. Gratis-Kurs: Ein kostenloser Workshop oder Kurs ist eine effektive Möglichkeit, um die Kundenbindung zu stärken.
15. Tipp-Liste: Ebenfalls eine gut funktionierende Idee ist die Auflistung deiner besten Tipps zu einem bestimmten Thema.

3. Der Inhalt deines Freebies

Kostenloses Buch Freebie bestellen.png
Du hast nun bereits den wichtigsten Teil hinter - du weißt nämlich, was für eine Art von Freebie du deiner Zielgruppe anbieten möchtest. Jetzt geht es an die Feinheiten. Bei der Gestaltung eines Freebies ist es ratsam, einige Aspekte zu beachten. Dazu zählen:

Der Titel:

Der Titel deines Freebies spielt eine entscheidende Rolle. Denn dieser soll den Leser neugierig machen und zum Öffnen/ Download deines Freebies motivieren. Daher hat der Titel eine große Wichtigkeit.
Der Leser sollte bereits am Titel erkennen, um was für eine Art von Freebie es sich handelt und welcher Nutzen sich dahinter verbirgt. Gleichzeitig sollte Spannung aufgebaut werden. An dieser Stelle kann dir unser Blogartikel “Wie schreibt man Landingpage-Texte, die überzeugen?“ weiterhelfen. Dort zeigen wir dir detaillierter, wie du überzeugende Texte und Überschriften formulieren kannst.

Optik:

Die Optik kann dir einen wichtigen Vorteil verschaffen! Denn genau wie die Überschrift sorgt die Optik dafür, dass dein Freebie die nötige Aufmerksamkeit erregt. Daher sollte die Optik ansprechend gestaltet und an dein Unternehmen angepasst sein.
Wähle ein modernes Layout und deine Unternehmensfarben. Und ganz wichtig: Platziere dein Logo/ Unternehmensnamen gut sichtbar auf deinem Freebie.

Expertise:

Wenn du den Inhalt deines Freebies gestaltest, ist es wichtig, dass du deiner Zielgruppe Expertise vermittelst.
Durch den Expertenstatus baust du Vertrauen zum Leser auf. Das führt dazu, dass der Leser auch später deine kostenpflichtigen Produkte kaufen wird.
Wie kannst du Expertise vermitteln? Eine einfache Möglichkeit, wie du Expertise vermitteln kannst, ist die Verwendung von Daten, Zahlen und Fakten. Baue z.B. eine passende Grafik oder aktuelle Zahlen mit ein. Du kannst auch ein Zitat von einem anderen Experten auf diesem Gebiet integrieren - dessen Status “färbt” dann auf dich ab.

Lösungsorientiert:

Ein gutes Freebie liefert immer eine Lösung. Nutzer interessieren sich nur für deine Produkte, weil sie nach einer Lösung für ihr Problem suchen.
Wenn du z.B. Business-Coach bist, suchen deine Kunden vermutlich nach einer Lösung, wie sie mehr Umsatz oder Kunden generieren können. Sie erhoffen sich von dir eine Lösung für genau dieses Problem. In deinem Freebie solltest du daher immer eine Lösung anbieten. Nur auf diese Art hat dein Freebie den entsprechenden Mehrwert, der die Kundenbindung ausreichend stärkt.

4. Wie kommt dein Freebie zu deiner Zielgruppe

Registrierung Webinar Formular.png
Wenn dein Freebie fertig ist, muss nur noch deine Zielgruppe auf dein neues Angebot aufmerksam werden.

1. Freebie auf der eigenen Seite bewerben

Eine simple und doch effektive Möglichkeit besteht darin, dein Freebie auf deiner Seite zu bewerben.
Auf deiner Seite kannst du auf verschiedenen Abschnitten dein Gratisprodukt platzieren. Besonders geeignet sind der Header, die Menü-Leiste oder der Footer. An diesen Stellen werden deine Leser das Freebie besonders gut wahrnehmen können. Aber du hast auch noch andere Optionen, um auf dein Gratisprodukt aufmerksam zu machen!

2. Eine eigene Landingpage erstellen

Erstelle eine eigene Landingpage, um optimal auf dein kostenloses Produkt aufmerksam zu machen und es angemessen zu präsentieren. Auf der Landingpage hast du den Platz, um dein Freebie mit entsprechenden Texten und Bildern zu beschreiben und Leads zu generieren. Die CTA-Buttons leiten deine Leser zu der gewünschten Handlungsaufforderung - z.B. “Jetzt gratis E-Book downloaden”. Der große Vorteil der Landingpage besteht darin, dass du hier sehr effektiv Leads für deine Freebies generieren kannst.
Tipp: Für dieses Thema können dir folgende unserer Blogartikel weiterhelfen:

3. Landingpage/ Freebies bewerben

Im nächsten Schritt solltest du deine Landingpage bewerben. Dafür hast du verschiedene Möglichkeiten, die du auch miteinander kombinieren kannst:
  • Werbeanzeigen auf Social-Media-Kanälen schalten
  • Newsletter schreiben und dein Freebie bewerben
  • Schreibe einen Blogartikel und mach auf dein Gratisprodukt aufmerksam

5. Erfolgskontrolle

Der letzte Schritt, um wirklich erfolgreiche Freebies zu erstellen, ist die Erfolgskontrolle.
Es ist ratsam, deine Ergebnisse messbar zu machen und zu skalieren). Anhand der Daten kannst du entnehmen, wie relevant dein Freebie für deine Zielgruppe ist und ob du es optimieren musst. Schließlich ist das Ziel, neue Kunden zu gewinnen und schlussendlich deinen Umsatz zu steigern.
Wenn du einmal ein erfolgreiches Freebie erstellt hast, kannst du so viele Freebies, wie du gerne möchtest erstellen. Es ist allerdings ratsam, pro Zielgruppe nicht mehr als ein Gratisprodukt zu erstellen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass deine kostenpflichtigen Produkte nicht genügend Aufmerksamkeit erhalten.
Jetzt bist du dran!
Nun hast du alle wichtigen Schritte gelernt, um großartige Freebies zu erstellen.
Eine Möglichkeit ganz kostenlos eine eigene Seite/ Landingpage zu erstellen und auf dein Freebie aufmerksam zu machen, bieten wir dir mit Onepage. Bei Onepage kannst du dir vollkommen kostenlos einen Account registrieren.
Wir würden uns freuen, dich in der Onepage-Familie begrüßen zu dürfen!
Onepage
© 2018 - 2022 Onepage. Alle Rechte vorbehalten.