16. Mai

3 einfache Schritte, um neue Kunden zu gewinnen

Mit diesen 3 einfachen Schritten wirst du garantiert Erfolg bei der Neukundengewinnung haben
3 einfache Schritte, um neue Kunden zu gewinnen

So geht Neukundengewinnung: 3 einfache Schritte für mehr Kunden

“Ohne Kunden kein Geschäft!”
Die wohl wichtigste Aufgabe eines jeden Unternehmens besteht darin, neue Kunden zu gewinnen und diese an das Unternehmen zu binden. Das ist keine einfache Aufgabe, sondern ein oft langwieriger Prozess. Besonders KMU haben im Arbeitsalltag wenig Zeit, sich mit neuen Vertriebswegen zu befassen und fühlen sich angesichts der ständig neuen und komplizierten Methoden schnell überfordert.
Dem Internet fällt hierbei eine entscheidende Rolle zu. Die eigene Website oder Landingpage fungiert als „Schaufenster“ des Unternehmens und bietet spannende Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen. Es gibt eine Vielzahl an erfolgversprechenden Möglichkeiten der Neukundengewinnung - aber Vorsicht! Denn nicht jede Methode eignet sich für jedes Business.

Doch wie gelingt die Neukundengewinnung?

In diesem Blogartikel zeigen wir dir, wie du durch nur 3 einfache Schritte neue Kunden gewinnen kannst. Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, wirst du dazu in der Lage sein, unsere Tipps direkt in der Praxis umsetzen zu können. Wir wünschen dir viel Erfolg!

1. Schritt: Definiere deine Zielgruppe

target group Zielgruppe im Marketing.png
Für eine erfolgreiche Neukundengewinnung solltest du mit der wichtigsten Grundlage beginnen: deiner Zielgruppe. Nur wenn du deine Zielgruppe analysiert hast, werden auch die weiteren Maßnahmen gelingen.
Überlege dir daher, wer deine Zielgruppe ist. Für wen ist dein Angebot relevant? Als Hilfe kannst du eine Buyer-Persona erstellen. Hierbei handelt es sich um einen Steckbrief einer Person, die deine Zielgruppe repräsentiert.
Damit die Neukundengewinnung auch funktioniert, zeigen wir dir im folgenden Beispiel, wie eine Buyer-Persona aussehen kann
(Wir sind in diesem Beispiel Anbieter von Feuerwehrausrüstung):
*Lukas (Einkäufer): Lukas arbeitet in einem internationalen Industrieunternehmen und ist ständig auf der Suche nach Partnern für verschiedene Zwecke. Auch Feuerwehrausrüstung.*
*Lukas Hauptziel ist es… ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis bei jedem Partner zu verhandeln und am Ende den besten Deal für sein Unternehmen zu erhalten.*
*Lukas will… die Bezahlung flexibel gestalten, auf Englisch kommunizieren können, da einige seiner Chefs englischsprachig sind und will bei einem guten Deal befördert werden.*
*Lukas Zweifel sind… ob die Partnerfirma auch die notwendigen Zertifikate und Zulassungen hat. Außerdem hat er ein wenig Angst davor, große und dringende Aufträge richtig zu managen.*
Für eine erfolgreiche Neukundengewinnung ist der einfachste Weg, um deine Zielgruppe zu definieren, sie zu fragen. Schau dir die Datenbank deiner Kunden an. Versuche auf Facebook oder Instagram nach ihnen zu suchen oder sie zu googeln. Auf diese Weise wirst du einiges über deine Zielgruppe herausfinden. Jetzt kannst du anfangen, aufgrund dieser Infos deine Buyer-Persona zu erstellen. Ein wichtiger Schritt in Richtung Neukundengewinnung ist damit erledigt.
Für eine erfolgreiche Neukundengewinnung solltest du deine  Buyer-Persona anschließend nutzen, um in deinem Angebot auf die vorher ausgearbeiteten Ziele, Zweifel und Wünsche der Persona einzugehen. Bleiben wir bei unserem vorherigen Beispiel Lukas.
Für eine gelungene Neukundengewinnung sollte deine Landingpage/ Website folgende Fragen beantworten:
  • Bist du Einzelunternehmer oder eine Firma (erzähle etwas zu deinem Background und deiner Expertise), damit Lukas weiß, dass du ihn gut betreuen kannst
  • Was genau bietest du an (Feuerwehrausrüstung) und was macht dein Angebot besser als das der Konkurrenz
  • Gütesiegel und Zertifikate, damit Lukas weiß, dass du ein seriöser Partner bist
  • Zahlungskonditionen (Kann Lukas bei dir die Zahlung flexibel halten?)
  • Welche Verhandlungssprachen möglich sind (Lukas sucht jemanden, der Englisch spricht)

2. Schritt: Passende Maßnahmen und Vertriebskanäle für deine Neukundengewinnung bestimmen

Kunden gewinnen B2B.png
Für eine erfolgreiche Neukundengewinnung sind wir nun einen Schritt weiter. Da du jetzt deine Zielgruppe kennst, kannst du passende Vertriebswege und Maßnahmen festlegen.
Dazu gehören beispielsweise:
  • Telefonakquise
  • Suchmaschinenwerbung
  • Werbeanzeigen
  • Messen und Events
  • Webinare
  • Social-Media-Marketing
  • E-Mail-Marketing/ Newsletter
  • Landingpage
Als Unternehmer kannst du verschieden Vertriebswege nutzen, um dein Produkt/ Dienstleistung zu verkaufen. Für die Neukundengewinnung kannst du zwischen direkten und indirekten Vertriebskanälen wählen.

Was ist ein direkter Vertriebsweg?

Bei einem direkten Vertriebsweg verkauft das Unternehmen selbst seine Waren. Das kann beispielsweise durch einen eigenen Online-Shop, eine Landingpage oder ganz klassisch durch Vertriebsmitarbeiter passieren.

Was ist ein indirekter Vertriebsweg?

Bei einem indirekten Vertriebsweg hingegen kommen Absatzmittler zum Einsatz, um neue Kunden zu gewinnen. Es wird also eine Instanz zwischen Unternehmen und dem Endkunden geschaltet. Ein Beispiel hierfür wären Handelsvertreter. Auch der Strukturvertrieb ist eine mögliche Option.

Welche Faktoren du sonst noch bei der Neukundengewinnung berücksichtigen solltest…

Neben der Analyse der Zielgruppe musst du noch weitere Faktoren berücksichtigen, damit die Neukundengewinnung auch gelingt. Dazu zählen:
  • Die Kosten: Jeder Vertriebsweg ist mit gewissen Kosten bei der Neukundengewinnung verbunden.
  • Marktbedingungen: Ist die Nachfrage nach dem Produkt, das du anbieten möchtest, groß genug? Welche Vertriebskanäle sind “modern” und werden häufig genutzt?
  • “Passt der Vertriebsweg zu meinem Produkt?” - Diese Frage solltest du ebenfalls bei deinen Überlegungen berücksichtigen. Schließlich geht es hierbei um Seriosität und wie der Kunde dich und deine Marke wahrnimmt.
Auf Grundlage der gewählten Vertriebsstrategie kannst du nun passende Maßnahmen für deine Neukundengewinnung bestimmen.
Beispiel: Du entscheidest dich dafür, deine Produkte über einen eigenen Online-Shop zu verkaufen. Dann könnten das passende Maßnahmen für dich sein:
  • Neukundengewinnung durch E-Mail-Marketing
  • Werbeanzeigen schalten
  • Influencer als Vertriebskanäle einsetzten
  • Eigene Social-Media-Kanäle für Werbezwecke nutzen
  • Auf aktuellen Messen dein Produkt vorstellen

3. Schritt: Content festlegen

Content Marketing Formate.png
Nun hast du deine Zielgruppe definiert und passende Maßnahmen festgelegt. Doch was sollst du ihnen sagen? Was ist dein USP? Mit welchem Content kannst du deine Zielgruppe überzeugen?
Hierfür sind eine zielgruppengerechte Ansprache und hochwertige Inhalte wichtig. Hast du dir schon mal um dein Corporate Design Gedanken gemacht?

Für eine effiziente Neukundengewinnung solltest du diese Punkte bei deinem Content beachten:

Einheitlicher Sprachstil: Du solltest für dein Unternehmen einen einheitlichen Sprachstil festlegen. Dazu zählen Aspekte wie die Tonalität, der Textaufbau, die Schreibweise bestimmter Wörter oder auch die persönliche Ansprache (Du/Sie).
Durch den Sprachstil wird geregelt, wie dein Unternehmen intern und extern in Erscheinung tritt. Es ist sinnvoll, den Sprachstil an deine Zielgruppe anzupassen. Wenn du beispielsweise eine junge Zielgruppe erreichen willst, solltest du einen eher lockeren Sprachstil wählen.
Passendes Content-Format: Bei der Neukundengewinnung kannst du zwischen verschiedenen Formaten wählen, um deine Botschaft mit deinen potenziellen Kunden zu teilen.
Hier eine kleine Übersicht der gängigsten Content-Formate:
  • Videos, Reels, Storys
  • Bilder
  • Textinhalte
  • Grafiken
  • Webinare
  • Audio-Inhalte (z.B. Podcasts)
Auswahl geeigneter Kanäle: Überlege dir, welche Kanäle sich am besten für die Neukundengewinnung in deinem Unternehmen eignen.
Hier eine kleine Übersicht von möglichen Kanälen:
  • Social-Media-Kanäle (Facebook, LinkedIn, Instagram, YouTube)
  • Newsletter
  • Unternehmenswebsite
Postingfrequenz: Damit die Neukundengewinnung auch erfolgreich gelingt, solltest du dich mit den Postingfrequenzen auseinandersetzen. Auf jeder Plattform sind andere Postingzeiten- und Abstände ideal, um deine Zielgruppe zu erreichen.
Themen und Inhalte bestimmen: Dieser Part ist äußerst wichtig. Denn die Inhalte müssen relevant sein, damit die Neukundengewinnung auch funktioniert. Um relevante Themen zu bestimmen, kannst du dich an deiner erstellen Persona orientieren.
Beispiel: Du bist Fitness-Coach und hast herausgefunden, dass deine Zielgruppe Probleme damit hat, abzunehmen. Dann könntest du Beiträge zu folgenden Themen erstellen:
  • Ein Post zum Thema “3 Tipps, um erfolgreich abzunehmen”
  • Ein YouTube-Video, wo du Lebensmittel zeigst, die dabei helfen Gewicht zu verlieren
  • Eine Story, wo du zeigst, wie man schneller abnimmt
Erfolgsmessung: Nachdem du alle Punkte umgesetzt hast, solltest du in regelmäßigen Abständen eine Erfolgsmessung durchzuführen. Für eine erfolgreiche Neukundengewinnung ist das sehr wichtig.
Prüfe, wie dein Content bei deiner Zielgruppe ankommt. Wie häufig wird mit deinen Beiträgen interagiert? Wie viele Reaktionen erhältst du? Auf welche Art von Beiträgen bekommst du die meisten Likes und Kommentare? All diese Indikatoren kannst du als Messgrößen heranziehen. Anschließend kannst du auf dieser Grundlage entscheiden, ob du deinen Content überarbeiten musst.
Du bist dran!
Jetzt haben wir dir 3 hilfreiche Schritte für eine erfolgreiche Neukundengewinnung mit an die Hand gegeben.
Seit kurzer Zeit bieten wir dir einen Account KOSTENLOS an, sodass du damit direkt arbeiten und unsere Tipps umsetzen kannst. Baue noch heute eine Landingpage und generiere mehr Kunden und Umsatz für dein Business.
Starte kostenlos mit Onepage. Es ist schnell und macht Spaß
Erstelle deinen kostenlosen Account
Onepage ist kostenlos. Es handelt sich nicht um eine Testversion. Keine Kreditkarte erforderlich.