1. August

Erfolgreiche Danke-Seite erstellen und bessere Conversions erzielen

So kannst du eine großartige Danke-Seite erstellen und deinen Umsatz steigern
Erfolgreiche Danke-Seite erstellen und bessere Conversions erzielen

Erfolgreiche Danke-Seite erstellen und bessere Conversions erzielen

Bestimmt wirst du mindestens einen der folgenden Sätze schon einmal gelesen haben:
  • “Du hast dich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet”
  • “Danke für deine Bestellung”
  • “Vielen Dank für deine Anfrage”
Bei diesen Sätzen handelt es sich um klassische Phrasen, die gerne auf sogenannten Dankes-Seiten verwendet werden.
Nachdem ein Besucher eine Conversion-Aktion abgeschlossen und z. B. ein Online-Formular ausgefüllt und auf "Absenden" geklickt oder einen Kauf in deinem Online-Shop getätigt hat, kannst du ihn auf eine Danke-Seite weiterleiten.
Eine Danke-Seite ist notwendig, um den Benutzer darüber zu informieren, dass seine Eingabe erfolgreich empfangen wurde und um ihm die nächsten Schritte mitzuteilen. Beispielsweise das Anbieten eines Rabattes.
Mit einer Danke-Seite kannst du deinen Umsatz steigern und bessere Conversions erzielen.
Und trotzdem nutzen die meisten Inhaber von Landingpages immer noch keine Danke-Seite.
Dabei verpassen Betreiber die Chance, eine Bindung zu ihren Kunden aufzubauen, sie zu einem anderen Produkt weiterzuleiten und im besten Fall einen (weiteren) Verkauf abzuschließen.
In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du eine erfolgreiche Danke-Seite erstellen kannst und worauf du bei einer Danke-Seite unbedingt achten solltest.

1. Welche Informationen gehören auf eine Danke-Seite

Nach einem erfolgreichen Kauf befindet sich der Nutzer in einer entscheidenden Phase. Du hast zwar sein Vertrauen gewonnen, allerdings setzen wenige Sekunden nach dem Kauf auf unterbewusster Ebene Zweifel ein. Dieses Phänomen bezeichnet man als “kognitive Dissonanz”. Konsumenten fragen sich für wenige Sekunden, ob der Kauf wirklich notwendig war, das Produkt eventuell woanders doch billiger oder der erhoffte Nutzen auch wirklich eintreten wird.
Jetzt ist es besonders wichtig, deine Käufer in ihrer Kaufentscheidung zu bestätigen. Das gelingt dir mit einer Danke-Seite. Du belohnst die Konsumenten für ihr Vertrauen und sendest die Botschaft aus, dass der getätigte Kauf die richtige Entscheidung war. Also essenziell für deine Seite ist, wie bereits der Name impliziert, das Wort “Danke”.
Sag deinen Käufern, was als Nächstes passiert.
Lass deine Besucher wissen, dass ihr Formular eingegangen ist, und informiere sie über die nächsten Schritte. Wenn ein Besucher einen Newsletter abonniert hat, bedanke dich bei ihm und bitte ihn, seinen Posteingang zu überprüfen, um seine Anmeldung zu bestätigen.
Generell sind das die beiden wichtigsten Aspekte, um eine erfolgreiche Danke-Seite zu erstellen. Im Folgenden zeigen wir dir, welche Informationen du zusätzlich noch auf deiner Seite angeben kannst.
CTA-Button klicken und dann auf Danke-Seite gelangen

2. Elemente einer großartigen Danke-Seite

Um eine großartige Danke-Seite zu erstellen, kannst du verschiedene Elemente nutzen. Du musst und sollst gar nicht alle vorgeschlagenen Elemente auf deiner Seite platzieren - 2-3 Hinweise reichen vollkommen aus.
Erfolgreiche Danke-Seite erstellen - 7 nützliche Elemente:
  1. Biete zusätzliche Produkte, Dienstleistungen oder Rabatte an: Schlaue Marketer nutzen Danke-Seiten als “Sprungbrett”, um Produkte zu verkaufen, die für einen Käufer von Interesse sein könnten. Bedanke dich z. B. für den Kauf und biete im gleichen Zug ermäßigte Artikel oder ein Sonderangebot an.
  2. Biete ein Freebie an: Neben Produkten zum regulären Preis kannst du auch Freebies anbieten. Der Kunde wird sich besonders freuen, wenn er zum eigentlichen Kauf noch ein Geschenk dazu erhält. Dadurch stärkst du das Vertrauen und die Kundenbindung.
  3. Füge Links zu deinen sozialen Medien hinzu:Soziale Medien sind ein zusätzlicher Kontaktpunkt zwischen einer Marke und einem zufriedenen Kunden. Sie helfen dabei, über deine neuen Produkte auf dem Laufenden zu bleiben, erhöhen die Kundentreue und können einen erneuten Kauf beeinflussen.
  4. Lerne deine Nutzer besser kennen: Eine weitere tolle Möglichkeit besteht darin, eine kleine Umfrage auf der Danke-Seite zu platzieren. Dadurch lernst du deine Nutzer kennen und kannst ihnen in Zukunft besser dabei helfen, das richtige Produkt zu finden. Auf Onepage kannst du unsere Quiz-Vorlage nutzen. Frage z. B., “warum hast du dieses Produkt gekauft?” oder “welche Produkteigenschaften sind dir besonders wichtig?”.
  5. Terminkalender: Falls sich deine Nutzer für ein Webinar oder eine Veranstaltung angemeldet haben, ist es sinnvoll, auf deiner Seite die Option “Zum Kalender hinzufügen” zu integrieren. Dadurch gerät der Termin nicht in Vergessenheit.
  6. Newsletter: Nutze deine Seite, um auf deinen Newsletter hinzuweisen. Der Nutzer hat bereits gezeigt, dass er Interesse am Unternehmen oder den Produkten hat. In einem gelungenen E-Mail-Marketing kannst du nun den Kunden langfristig an dich binden.
  7. Bewertungen: Eine andere effektive Möglichkeit besteht darin, Bewertungen anderer Kunden auf deiner Seite zu platzieren. Damit bestärkst du den Kunden in seiner Kaufentscheidung und löst ein positives Gefühl in ihm aus.
Danke-Seite mit Produkt und zeitlicher Limitierung

3. Was macht eine großartige Danke-Seite aus

Der Kundennutzen ist der Schlüssel für jedes der behandelten Szenarien. Wenn dein Text zu “verkaufslastig” oder das Design zu auffällig ist, könnte deine Seite den Leser eher nerven als erfreuen. Du solltest daher sensibel vorgehen und dir überlegen, was deinen Nutzern einen wirklichen Mehrwert bietet.
5 Tipps, die du bei der Erstellung deiner Danke-Seite beachten solltest:
  • Persönlich werden: Auf einer Danke-Seite solltest du persönlich werden. Baue eine Beziehung zu deinen Nutzern auf. Wie gelingt das? Verwende Fotos oder Videos, um Emotionen zu transportieren. Schreibe einen kurzen persönlichen Text und erzähl etwas zu deinem Unternehmen. An dieser Stelle kann dir unser Blogartikel “Wie schreibt man Landingpage-Texte, die überzeugen?” weiterhelfen.
  • Positive Verstärkung: Es ist wichtig, den Kunden auf einer Danke-Seite zu loben und ihn in seiner Kaufentscheidung zu bestärken. Du kannst deinen Kunden z. B. zum Produktkauf gratulieren. Auch Sätze wie: „Willkommen in unserer Community“ geben ein Gefühl von Exklusivität und Sicherheit und führen dazu, dass deine Käufer sich bestätigt fühlen.
  • Call-to-Action: Füge unbedingt eine Handlungsaufforderung auf deiner Seite ein. Dadurch weiß der Nutzer, was ihn als Nächstes erwartet. Klare Anweisungen zeigen den Nutzern, wie sie vorgehen sollen. Beispiel “Lies jetzt meinen neusten Blogartikel” oder “Folge mir auf Social-Media”.
  • “Weniger ist mehr”: Überlade deine Seite nicht mit zu vielen Elementen. Als Regel kannst du dir merken, dass 2-3 Elemente/Anreize ausreichend sind.
  • Tolles Design: Es spielt keine Rolle, wie viel Zeit du in die Perfektionierung des Inhalts deiner Danke-Seite investiert hast, wenn das Design nicht attraktiv genug ist, wird es nicht die nötige Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Stelle daher sicher, dass deine Seite ansprechend aussieht. Wähle Farben und Schriftarten, die zu deinem Unternehmen passen. Auch hier gilt, das Design nicht mit zu vielen Farben oder Schriftarten “zu überladen”. Lerne in unserem Blogartikel “In nur 5 Schritten zu deiner eigenen Landingpage” mehr zu diesem Thema.
Hinweis: Auf Onepage findest du Vorlagen für erfolgreiche Danke-Seiten, die bereits auf Conversion optimiert sind.
Danke-Seite von einer Website

Fazit

Eine Danke-Seite zu erstellen, kann dir dabei helfen, deinen Umsatz zu steigern und Kunden zu gewinnen.
Aus unternehmerischer Sicht kann es sehr effektiv sein, solch eine Seite zu erstellen. Denn wenn eine bestimmte Seite das Potenzial hat, höhere Conversions zu erzielen, warum solltest du sie dann nicht nutzen? Auch wenn die Danke-Seite nicht direkt Teil des Verkaufstrichters ist, kann sie sich dennoch positiv auf die Performance der gesamten Website auswirken und höhere Conversions erzielen.
Eine Möglichkeit ganz kostenlos eine großartige Danke-Seite zu erstellen, bieten wir dir mit Onepage.
Starte kostenlos mit Onepage. Es ist schnell und macht Spaß
Erstelle deinen kostenlosen Account
Onepage ist kostenlos. Es handelt sich nicht um eine Testversion. Keine Kreditkarte erforderlich.