26. September

In 4 einfachen Schritten einen Linktree erstellen

Wir zeigen dir, wie du in nur wenigen Schritten einen großartigen Linktree erstellen und für dein Instagram nutzen kannst
In 4 einfachen Schritten einen Linktree erstellen

In 4 einfachen Schritten einen Linktree erstellen

Linktress sind ein großartiges Tool, um auf deine Angebote aufmerksam zu machen und mehr Klicks zu generieren. Besonders gerne werden sie auf Social-Media-Kanälen wie Instagram verwendet. Das liegt daran, dass bei Instagram nur ein einziger Link in der Bio hinterlegt werden kann. Hier kommen Linktrees zum Einsatz: Denn mit ihrer Hilfe kannst du hinter einem einzigen Link beliebig viele Links auflisten. Deine Seitenbesucher können dann selbst entscheiden, ob sie sich dein letztes YouTube-Video ansehen oder deine Website besuchen wollen.
Warum du einen Linktree erstellen solltest
Als Unternehmer wirst du deine Social-Media-Kanäle wahrscheinlich nutzen, um deine Produkte zu vermarkten. Linktrees sind eine großartige Möglichkeit, deinen Usern die Kaufentscheidung zu erleichtern. Nehmen wir an, du hast einen eigenen Online-Shop und bewirbst auf deinem Instagram-Account deine Produkte. Mit einem Linkbaum in deiner Instagram-Bio müssen User sich nicht erst aufwendig zum gewünschten Produkt durchklicken. Mit einer entsprechenden Linkübersicht kannst du deinen Usern ermöglichen, mit nur einem Klick direkt zum gewünschten Produkt zu gelangen. Das erspart dem User wichtige Zeit. Zeit, die für die Kaufentscheidung entscheidend sein kann.
Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie du in nur 4 Schritten einen erfolgreichen Linktree erstellen kannst. Außerdem zeigen wir dir, auf welche Gefahren du bei der Erstellung achten solltest und wie du sogar KOSTENLOS einen eigenen Linktree erstellen kannst.

Wo solltest du einen Linktree verwenden?

Es gibt vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Linktrees. Besonders gerne werden sie allerdings auf Social-Media-Plattformen hinterlegt. Das liegt daran, dass du hier in deiner Bio in der Regel nur einen weiterführenden Link hinterlegen kannst. Wenn du einen Linktree erstellst, kannst du ihn zum Beispiel für folgende Plattformen verwenden:
Linktrees werden besonders gerne auf Social-Media-Plattformen hinterlegt. Das liegt daran, dass du hier in deiner Bio in der Regel nur einen weiterführenden Link hinterlegen kannst. Wenn du einen Linktree erstellst, kannst du ihn zum Beispiel für folgende Plattformen verwenden:
  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn
  • YouTube
  • XING
  • Twitter
  • TikTok
Verschiedene Social-Media-Plattformen
Daneben gibt es noch weitere kreative Ideen: Manche Unternehmer generieren einen QR-Code von ihrer Linkübersichtsseite und lassen diesen QR-Code dann auf Visitenkarten drucken. Das ist eine moderne und tolle Werbung. Man kann die Visitenkarte dann einfach seinen Kunden übergeben oder auf Messen verteilen. Deine Kunden müssen diesen QR-Code dann nur noch mit dem Handy einscannen und landen direkt auf deiner Linktree-Seite. Dort können sie alle wichtigen Links und Kontaktmöglichkeiten von dir finden.
Eine andere Idee wäre es, den Linkbaum als Übersichtsseite in deinem E-Mail-Newsletter zu versenden. Deine Kunden müssen dann nur darauf klicken und können selbst entscheiden, zu welcher Seite sie weitergeleitet werden wollen. Es gibt also viele spannende Möglichkeiten, einen Linktree einzusetzen.

Linktree erstellen in nur 4 Schritten

Die Erstellung eines Linktress ist simpel. Entscheide dich zunächst online für einen Anbieter deiner Wahl. Im Folgenden zeigen wir dir am Beispiel unserer Software Onepage, wie du einen Linktree für Instagram erstellen kannst. Auf Onepage hast du außerdem die Möglichkeit, ganz kostenlos einen eigenen Linktree für Instagram (oder andere Social-Media-Plattformen) zu erstellen.
Schritt 1: Gehe auf www.onepage.io und registriere dir kostenlos einen Account. Dafür benötigen wir lediglich deinen Namen und deine E-Mail-Adresse.
Schritt 2: Wähle die passende Vorlage aus. Bei Onepage kannst du aus verschiedenen Linktree-Vorlagen eine Passende für dich auswählen.
Template wählen und Seite erstellen auf Onepage
Schritt 3: Anschließend kannst du den Linktree nach deinen Vorstellungen ändern. Wähle Farben und Schriftarten aus, die zu deinem Unternehmen passen. Füge dann alle relevanten Links ein.
Linktree auf Onepage bearbeiten
Kleiner Tipp: Damit dein Linktree übersichtlich bleibt, bringe die Links in eine logische Reihenfolge. Versuche außerdem wenn möglich nicht mehr als 5 weiterführende Link zu verwenden.
Schritt 4: Zum Schluss musst du nur noch auf “veröffentlichen” klicken. Schon ist dein Linktree live und du kannst ihn verwenden.

Worauf du bei der Erstellung eines Linktrees achten solltest

Für eine gelungene Linkübersichtsseite solltest du einige Aspekte beachten. Schließlich soll die Seite deine Seitenbesucher dazu animieren, auf die dort hinterlegen Links zu klicken.
Das Design
Das Design bei einer Linkbaumseite ist sehr wichtig. Die gewählten Farben, Schriftarten und Bilder vermitteln einen ersten Gesamteindruck. Sie sollten daher zu deinem Business passen. Meistens gibt es eine visuelle Reihenfolge bei diesen Seiten: Foto von dir oder ein Logo deiner Firma, kurze Headline und dann die Links. Unten auf der Seite kannst du dann noch dein Impressum verlinken.
Bei Linktree-Seiten werden häufig nur Fotos oder Logos in kleinen Formatgrößen verwendet. Daher solltest du sicherstellen, dass man das Motiv darauf gut erkennen kann. Wenn du Einzelunternehmer bist, verwende ein Foto von dir. Wenn du als Unternehmen auftritt, dann nimm ein Foto oder Logo deines Unternehmens. Auf diese Weise wird deinen Followern schnell erkenntlich, wer hinter dem Linktree steckt.
Achte darauf, dass die Buttons einen farblichen Kontrast zum Seitenhintergrund haben und gut zu erkennen sind. Der Text auf den Buttons sollte kurz sein und direkt signalisieren, welcher Link sich dahinter verbirgt. Du kannst ebenfalls Icons hinzufügen, um bildlich hervorzuheben, worum es bei dem Link geht (z. B. ein Buch-Icon, wenn du auf dein neues Buch verlinken willst).
Wenn du einen Linktree erstellst, achte darauf, dass dein Design nicht zu überladen ist und am Ende alles übersichtlich wirkt.
Mobile Ansicht
Einen weiteren Aspekt, den du bei der Erstellung eines Linktrees beachten solltest, ist die mobile Ansicht. Bei Onepage sind bereits alle Seiten (auch unsere Linktree-Vorlagen) auf die mobile Ansicht optimiert. Bei anderen Anbietern kann das allerdings anders sein. Daher solltest du unbedingt kontrollieren, wie deine Seite auf einem Handy oder Tablet angezeigt wird. Zerspringt das Seitenlayout nämlich, wird sicher auch keiner auf die weiterführenden Links klicken. Frage im besten Fall Freunde oder Testpersonen, ob sie deinen Linktree aufrufen können und bitte um ihr Feedback.
Aktualität
Ebenfalls ist es wichtig, dass du deinen Linktree immer auf dem neusten Stand hältst. Die Links sollten aktuell sein und zu einer gültigen URL führen. Des Weiteren solltest du überprüfen, ob du alle Links, die dort hinterlegt sind, benötigst. Beispiel: Du hast einen eigenen Online-Shop und hast in deinem Linktree auf eine Aktion aufmerksam gemacht. Diese Aktion ist jetzt allerdings abgelaufen. Damit kannst du den Link wieder entfernen. Wenn Seitenbesucher abgelaufene oder ungültige Links finden, kommt das nicht gut an. Das wirkt schnell unseriös. Im schlimmsten Fall führt das zu einem negativen Nutzungserlebnis. Kontrolliere deshalb am besten regelmäßig alle deine Seiten auf Aktualität.

Achtung: Rechtssicherer Linkbaum

In Deutschland gibt es gesetzliche Regelungen für eine Website. Und da ein Linktree nichts anderes als eine Landingpage ist, musst du auch hier auf die rechtlichen Bestimmungen achten. An dieser Stelle kann dir sicher unser Blogartikel “Rechtssichere Website: Achte auf diese 5 Risiken” weiterhelfen.
Bei externen Anbietern kann es vorkommen, dass die Server im Ausland liegen. Das ist insofern ein Problem, als dass die Linktree-Seiten dann oft nicht den deutschen Datenschutzbestimmungen entsprechen. Bei Onepage hosten wir alle Seiten unserer Kunden selbst auf hochsicheren Servern in Deutschland.
Achte daher bei der Anbieterwahl auf diese Kriterien. Wenn du deinen eigenen Linkbaum erstellst, hast du die Kontrolle und damit auch die Verantwortung, was deine Nutzer sehen. Daher solltest du das Impressum und den Datenschutz hinterlegen. Damit ist das Risiko für eine Abmahnung deutlich minimiert.
Rechtssicherer Linktree mit Impressum auf Onepage

Alternative zum klassischen Linktree

Eine tolle Alternative zum klassischem Linktree ist eine normale Landingpage. Im Grunde genommen ist eine Linksbaum-Übersichtsseite nichts anderes als eine Landingpage. Eine Landingpage ist schnell und einfach erstellt. Bei Onepage bieten wir dir die Möglichkeit, kostenlos deine eigene Landingpage zu erstellen.
Eine Landingpage bietet dir viele Vorteile:
  • Du kannst eine individuelle Kopfzeile hinzufügen oder einen Footer verwenden. Dort kannst du beispielsweise auf aktuelle Aktionen aufmerksam machen.
  • Bilder oder Videos integrieren.
  • Buttons lassen sich größer oder kleiner darstellen. Das kann hilfreich sein, um deinen Kunden die Wichtigkeit der einzelnen Links aufzuzeigen.
All diese Punkte lassen sich zwar auch mit einer normalen Linktree-Vorlage von Onepage anwenden - aber eben nicht bei vielen anderen Anbietern. Deshalb kann eine klassische Landingpage eine großartige Alternative zum herkömmlichen Linkbaum sein. Du kannst die Landingpage einfach als Unterseite auf deiner Hauptseite verlinken.
Hinweis: Lies auch unseren Blogartikel “In nur 5 Schritten zu deiner eigenen Landingpage” und lerne mehr darüber, wie man tolle Landingpages erstellt.

Fazit

Es gibt viele spannende Möglichkeiten, einen Linktree zu verwenden. Besonders gerne werden sie bei Social-Media-Plattformen wie Instagram verwendet. Das liegt daran, dass man hier oftmals nur einen Link in der Bio hinterlegen kann. Auf einer Linktree-Seite kannst du beliebig viele Links platzieren. Auf diese Weise können deine Follower direkt die gewünschte Seite aufrufen und müssen nicht erst lange danach suchen. Das trägt zu einem positiven Einkaufserlebnis bei. Achte allerdings bei Linkbäumen auf den Anbieter und das Thema Rechtssicherheit und Datenschutz.
Wir haben dir in diesem Artikel gezeigt, wie du in nur 4 einfachen Schritten einen Linktree erstellen kannst. Ein Linkbaum ist nicht nur für Plattformen wie Instagram eine tolle Option, sondern bietet noch andere Verwendungszwecke. Probiere es am besten direkt aus - erstelle deinen eigenen Linktree!
Auf Onepage kannst du viele unserer Tipps direkt umsetzen! Ebenfalls bieten wir dir mit Onepage eine Möglichkeit, ganz kostenlos einen eigenen Linktree oder eine eigene Landingpage zu erstellen: >> Hier klicken und KOSTENLOS Onepage-Account registrieren!
Starte kostenlos mit Onepage. Es ist schnell und macht Spaß
Erstelle deinen kostenlosen Account
Onepage ist kostenlos. Es handelt sich nicht um eine Testversion. Keine Kreditkarte erforderlich.